Herzlich Willkommen auf der Homepage vom Kirchenchor Altstätten

Abschied von unserem Kirchenmusiker Bartholomäus Prankl im Gottesdienst am Samstag, 19.1.19 und an der Hauptversammlung

Nächsten Samstag werden wir im Gottesdienst um 18.30 Uhr Bartholomäus Prankl verabschieden. Ein letztes Mal dirigiert er unseren Chor St. Nikolaus, bevor er seine Tätigkeit als Kirchenmusiker in seiner Heimatstadt Prien am Chiemsee aufnehmen wird.

2011 übernahm Bartholomäus Prankl die Leitung und wurde im März 2012 definitiv als Kirchenmusiker angestellt. Bald schon gründete er den Kinderchor St. Nikolaus. Unter seiner empathischen Leitung entwickelten sich der Kirchen-, Kinder- und Familienchor sowie die Choralschola und die Chorakademie stetig weiter. Er pflegte die anspruchsvolle Kirchenmusik von der Gregorianik bis zur Gegenwart sehr leidenschaftlich und erfolgreich.

Anders als bei umliegenden Kirchgemeinden, wo sich Chöre auflösen werden, ist die Mitgliederzahl unseres Chores gestiegen und sein professionelles Schaffen hat junge Sängerinnen und Sänger angezogen. Bartholomäus Prankl durfte auch immer wieder auf treue Projektsängerinnen und –sänger zählen, die den Chor und die Chorakademie bei besonderen Aufführungen und Projekten verstärkten.

Nebst vielen Neueinstudierungen von bedeutenden Messkompositionen sind auch die Konzerte unter seiner Leitung unvergessen:

Im Jahr 2013 die „Waisenhausmesse“ KV 139 von W.A. Mozart sowie die Kantate „Was Gott tut, das ist wohlgetan von J.S.Bach, 2014 das Requiem von Gabriel Fauré, 2015 das Requiem von W.A. Mozart sowie im Jahr 2017 der Psalm 95 von F. Mendelssohn sowie die Messe in C von J.G. Rheinberger.

Bartholomäus Prankl wurde 2014 in den Vorstand des St. Galler Kirchenmusikverbandes gewählt. Altstätten war in der Folge ein Standort der diözesanen Kirchenmusikschule, wo man Orgel- und liturgischen Gesangsunterricht nehmen konnte und entwickelte sich so in der Folge zu einem kirchenmusikalischen Zentrum im Rheintal.

Im Abschiedsgottesdienst wird mit Teilen aus der Missa brevis für vierstimmigen Chor von Giovanni Pierluigi da Palestrina (um 1525 -1594)  ganz besondere Musik zur Aufführung gelangen. Diese Messe wurde im dritten Messenbuch 1570 in Rom zum ersten Mal gedruckt. Die Missa brevis zählt zu den Messen Palestrinas, die sich in der kirchenmusikalischen Praxis am besten eingeführt und bewährt haben. Ihre leicht fassliche Thematik und ihr schöner melodischer Schwung haben sie beliebt gemacht wie kaum ein zweites Messenwerk des Meisters. Weiter wird das Ave Maria von Jacob Arcadelt  (1507-1568) zur Aufführung gelangen.

 

Wir vom Chor St. Nikolaus danken Bartholomäus Prankl an dieser Stelle herzlich für sein wertvolles Wirken und seine empathische Leitung und werden ihn auch noch gebührend an der anschliessenden Hauptversammlung verabschieden.

 

Musikalisch wird es trotzdem weitergehen. Interimsweise wird Gertrud Längle den Chor von Februar - April 19 leiten, bevor dann an Ostern und definitiv ab Anfang Mai die Kirchenmusikerin Alexandra Schmid, die ebenfalls in München studiert hat, die Leitung aller Chöre übernehmen wird.

Unser Chor ist also auch  im 175. Jahr der Vereinsgeschichte im Wandel begriffen! Mit Alexandra Schmid wird die vielfältige Kirchenmusik weiter gepflegt werden. Vielleicht ist das eine Möglichkeit, in unserem Chor zu schnuppern? 

Glustig gemacht? 

Weitere Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen, auch für einzelne Projekte!
Auskunft erteilt gerne B. Hutter, praesidentin(at)kirchenchor-altstaetten.ch